Simon Zimmermann und Benno Käslin treten vom Schwingsport zurück

Autor Schwingersektion Beckenried Kategorie Aktuell keine Kommentare

Simon Zimmermann und Benno Käslin hängen die Schwinghosen an den berühmten Nagel. Beide Sennenschwinger konnten sich aus familiären und beruflichen Gründen nach dem Coronajahr 2020 nicht mehr für eine Fortsetzung ihrer Aktivkarriere motivieren. Die zurückgetretenen bleiben dem Schwingsport in neuen Chargen erhalten. Simon wird nebst der Funktion als Materialverwalter zusätzlich als Festwirt an den Vereinsanlässen der Sektion amten. Benno Käslin übernahm das an-spruchsvolle Amt des Jungschwingerleiter.

Nachfolgend die Portraits mit einem Kurzinterview von beiden Athleten:

Zimmermann Simon

Jahrgang 1986, Grösse 186 cm, Gewicht 120 kg

Erstes Schwingfest: 1997 am Hallenschwinget in Engelberg

Anzahl Kränze: 7 Kränze, 6 Kantonalkränze und ein Teilverbandskranz am ISV 2016 in Einsiedeln

Grösste Erfolge: Kranz am ISV 2016, 2 Teilnahmen an Eidg. Schwingfesten (Burgdorf und Estavayer). In Estavayer konnte ich 8 Gänge bestreiten und besiegte den Eidgenossen Michael Nydegger. Ebenfalls in guter Erinnerung bleibt mir der Sieg gegen Martin Grab am Morgartenschwinget.

Grösste Enttäuschung: Saison 2019, an drei Kantonalen um den Kranz geschwungen. Leider sieglos. Ansonsten zufrieden, ich blieb ohne gravierende Unfälle.

Zukunft des Schwingens: Mir gibt der immens gestiegene Aufwand für die Durchführung eines Schwingfestes zu denken. Mehr Bescheidenheit wäre angebracht. Der Schwingsport soll im Mittelpunkt bleiben.

Simon Zimmermann

Benno Käslin

Jahrgang 1989, Grösse 180 cm, Gewicht 95 kg

Erstes Schwingfest: 1998 am Hallenschwinget in Engelberg

Anzahl Kränze: 4 Kränze plus 3 Kränze aus den USA

Grösster Erfolg: Erster Kranzgewinn am ONSV 2010 in Sarnen, Sieg am Schwingfest in Truckee USA

Grösste Enttäuschung: Verpasster Kranz am ISV in Seedorf 2015 um den berüchtigten Viertelpunkt. Als Nichtkranzer am Allwegschwinget mit 30 Punkten an der Spitze liegend, wurde mir der Plattwurf im 4. Gang gegen Thomas Bisig aberkannt. 

Zukunft des Schwingens: Der Schwingsport ist auf einem guten Weg. Ich kann der wachsenden Beliebtheit des Schwingens viel Positives abgewinnen. 

Danke für die Interviews und alles Gute für die Zukunft.

Benno Käslin

 Bericht: Urs Gander